deine Tauchschule im Mittelland
Tauchsafari Juni 2021

Tauchsafari Juni 2021

Das Rote Meer in seiner schönsten Pracht

Lange, sehr lange haben wir auf diesen Moment gewartet, als unsere Gruppe abenteuerhungriger Taucher am Donnerstag, 17.06.2021 am frühen Morgen am Flughafen Zürich auf den grossen Moment wartete. Nachdem wir diese Reise genau vor einem Jahr bereits durchführen wollten, dann aber all unsere Taucher wegen der starken Reisebeschränkungen doch noch ein Jahr auf die Folter spannen mussten, war es nun endlich so weit. Doch auch in diesem Jahr war lange nicht klar, ob und unter welchen Auflagen und Bedingungen die Reise stattfinden konnte.

Alle waren überglücklich, als das Flugzeug der Edelweiss International Airline am Donnerstagmittag in Hurghada gelandet ist und wir es kaum erwarten konnten, die Schuhe auszuziehen und die M.Y. Blue Pearl zu betreten. Entsprechend strahlende Augen bekamen wir zu sehen, als es dann endlich so weit war.

Leben auf dem Liveaboard, ein Traum eines jeden Tauchers

Dive – Eat – Sleep and Repeat … Diesem Motto, welches international auf Tauchsafaribooten Gültigkeit hat, wurden wir natürlich auch treu. Wenigstens einige von uns, andere haben sich die Zeit mit Lesen, Spielen, Sünnele oder einfach interessanten Gesprächen vertrieben, wenn wir mal kurz nicht am Tauchen waren.

«Wenn du eine Woche auf einem Safariboot verbringst, weisst du meistens schon nach 24 Stunden nicht mehr, welcher Wochentag jetzt genau ist»
mit diesen Worten wird uns von Beat, einem unserer Abenteurer vorgeschwärmt, wie erholsam eine Woche adf-Safari ist.

Und einer der schönsten Momente auf einem Liveaboard ist ganz klar der, wenn es keinen Handyempfang mehr gibt und man einfach die grenzenlose Ruhe und Erholung geniessen kann. Die meisten von uns haben aber sowieso bereits am ersten Tag noch im Hafen ihr Mobiltelefon in die Kabine gelegt und gar nicht mehr beachtet, wenn wir noch erreichbar gewesen wären.

3 bis 4 Tauchgänge jeden Tag, grossartiges Essen, tolle Leute, gute Gespräche und unendlich viel Erholung konnten unsere unerschrockenen 14 Abenteurer geniessen.

Ein Start nach Mass, genau wie wir es uns gewünscht haben

Noch am Donnerstagnachmittag hat die M.Y. Blue Pearl, die Perle unter den Schiffen der Blue Planet Liveaboard, uns zum Dolphinhouse gebracht. Und der Name des Tauchplatzes war Programm.
Schon beim ersten Abtauchen begegnete uns ein erster Tümmler, welcher unsere Tauchgruppe eine gute halbe Stunde begleitet hat und sich wahrscheinlich über uns Taucher auch ein bisschen lustig gemacht hat.
Und war beim zweiten Tauchgang passierte, hat uns nach mehr den Atem geraubt. Nicht ein Tümmler, nein gleich fünf neugierige Delphine haben uns bei diesem aussergewöhnlichen Tauchgang begleitet.
So startet man gerne in eine Tauchsafari…

Eine atemberaubende Tour mit unglaublich vielen Highlights

Gestartet ist unsere Reise im Hafen in Hurghada. Nachdem wir am Tauchplatz Dophinhouse so richtig verwöhnt wurden, konnte es weiter in den Norden gehen.

Die Thistlegorm war wohl das beeindruckendste Wrack, welches wir in dieser Woche betaucht haben. Ein Frachtschiff aus dem 2. Weltkrieg, welches am Spitz des Sinai abgeschossen wurde. Noch heute sind dort Lastwagen, Töff, Flugzeugturbinen, Lokomotiven und Munition zu finden.

Ras Mohammed, ein atemberaubender Nationalpark nicht weit von der Thistlegorm entfernt war unser nächstes Ziel, ein unglaublicher Tauchplatz mit grossartigem Korallenbewuchs und Action im Blauwasser ohne Ende. Das Wrack mit den Toiletten und Badewannen trübt nur kurz das wunderschöne Riff und ist zugleich auch ein absoluter Hingucker.

Nach diesem phänomenalen Tauchgang haben wir die rund 8-stündige Reise zu den Brother Islands inmitten des Roten Meers auf uns genommen. Für uns alle wohl mit das schönste Tauchgebiet im Roten Meer.
Steilwände ohne Ende, 2 wunderschöne Wracks und atemberaubendes Tauchen mit den eleganten Fuchshaien waren nur ein paar von den unzähligen Highlights, welche wir in diesem aussergewöhnlichen Tauchgebiet erleben durften.

«Aber nicht nur unter Wasser, sondern auch die Atmosphäre auf dem Schiff ist an den Brothers anders als noch in Küstennähe. Diese Ruhe und Abgelegenheit hier ist einfach beeindrucken und ist die pure Erholung!», war man sich bei unseren Teilnehmern einstimmig einig.

Das Ende? Nicht für alle…

Nachdem wir 2 sensationelle Tage am kleinen und am grossen Brother erleben durften, steuerte unser Captain die Blue Pearl wieder in Richtung Hafen von Hurghada. Hier endete unsere Reise für 6 unserer Unerschrockenen. Ein letzter Abend auf dem Schiff im Hafen von Hurghada und dann ging es der erste Flieger am Donnerstagnachmittag zurück in die Schweiz.
Doch die anderen 8 Teilnehmer hatten noch lange nicht genug und haben noch eine Woche in unserem 2. Zuhause, dem Mövenpick Resort in El Quseir angehängt.
Tauchen vom Feinsten in einem der schönsten Hausriffe Ägyptens bei unseren langjährigen Freunden, den Extra Divers El Quseir, stand nun auf dem Programm.

Die Verlängerungswoche in El Quseir ist schon lange Tradition bei unseren Safari-Abenteuer im Roten Meer. Ein traumhaftes Hotel mit hervorragendem Essen, einem vorzüglichen Service und einem ferienwürdigen Ambiente mit unglaublich viel Erholung – hier fühlen wir uns zuhause.

Die 8 welche das Abenteuer um diese Woche verlängert haben, wurden von Kopf bis Fuss verwöhnt und hatten eine tolle Zusatzwoche hier verbracht.

«Wir kommen wieder, ganz klar! Sie sind einfach einzigartig, unsere Taucherlebnisse und jedes Mal diese tollen Leute auf unseren Safaritouren – unglaublich!» Sam, unserer Reiseleiter, ist überglücklich. «Und das Wichtigste von allem, all unsere Abenteurer sind gesund zurückgekehrt und es gab keinen einzigen Zwischenfall auf der ganzen Reise, einfach hervorragen!» ergänzt er mit einem uns alles sagenden Lächeln im Gesicht.